Retro Kleider

Retro KleiderRetro Kleider sind der Inbegriff der 50er Jahre. Warum lassen sich Frauen von Heute von den neusten Modetrends mitreißen, wenn es doch in der Vergangenheit die schönsten Stücke gab? Die Retro Mode zeigt, dass Sie heute nicht mehr up-to-date sein müssen, um einen wunderschönen Auftritt hinzulegen. Retro Kleider punkten durch einmalige Schnitte, aufregende Retro Muster, verführerische Formen und bunte Farben.

Da der Begriff „Retro“ sehr weitläufig ist, können Sie sich austoben und somit Ihren eigenen Retro Look kreieren. Retrokleider sind die perfekte Wahl, wenn Sie einen Schritt in die Vergangenheit wagen wollen. Lassen Sie sich nicht von den modernen Trends mitziehen, sondern begeistern Sie mit A-Linien-Kleidern, Petticoats und ganz viel Charme.

Retro Kleider Damen

Retro Kleider 50er Jahre

Retro Kleid Gelb

Retro Kleider Grün

Was sind Retro Kleider?

Machen Sie nicht den Fehler und verwechseln Sie Vintage mit Retro. Sicherlich haben beide Arten einen ähnlichen Stil, dennoch sind es zwei unterschiedliche Moderichtungen. Das bedeutet, bei Vintage werden Kleider der alten Zeit neu produziert. Es handelt sich im Grunde um Replikate der Vergangenheit. Retro ist ein wenig anders. Zwar werden auch Kleider aus den 30er bis 70er Jahren als Vorbild genommen, jedoch neu interpretiert. Retro sammelt Inspirationen aus dieser Zeit und fügt diese zu neuen Kleidungsstücken zusammen. Dennoch bleiben typische Charakteristika der jeweiligen Epoche erhalten. Ob Sie nun Retro Kleider oder doch lieber Vintage wählen, bleibt Ihnen überlassen. Sie können sich aber sicher sein, dass Sie in beiden Fällen einen unvergesslichen Auftritt hinlegen.

Zahlreiche Designs für jeden Geschmack

Das Wunderbare an Retro Kleidern ist, dass jene so vielfältig sind. Das bedeutet, es wird nicht nur eine große Modeepoche wiedergegeben, sondern von den 30ern bis zu den 70ern ist alles möglich. Das führt auch dazu, dass Sie sich frei entscheiden können, welches Retrokleid Sie begeistern darf. Wie die jeweiligen Charakteristika aussehen, hängt natürlich von der Epoche ab, aus welcher das Kleid stammt. Zum Beispiel sind A-Linie-Kleider für die 60er Jahre typisch. Sie sind ein wahrer Dauerbrenner und sicherlich ideal, wenn Sie Ihre weiblichen Reize perfekt betonen möchten. Meist werden die A-Linien-Kleider aus den groben und poppig-bunten Stoff hergestellt, welcher für den Retro-Look bekannt ist.

Retrokleider der 50s

Sollten Sie hingegen ein Fan der 50er Jahre sein, kommen Sie an den Petticoat Kleidern nicht vorbei. Sie sind meist knielang und schwingen beim Laufen oder Tanzen wunderbar mit. Auch der Bubikragen ist für diese Zeit typisch. Gehen Sie noch weiter in die Vergangenheit, treffen Sie auf die fransigen Charlestonkleider. Genau deshalb ist Retro ein großer Spaß, denn Sie müssen sich nicht auf eine Epoche versteifen, sondern Sie können eine kleine Zeitreise machen. Zudem sind die heutigen Retro Kleider alltäglich tragbar. Deshalb: Retro Kleider sind nicht mehr nur etwas für eine Kostümparty, sondern mit den richtigen Accessoires und einem Hauch Mut verleihen Sie jeden Tag den 30er bis 70er Jahre Chic!

Ein Klassiker für jede Frau und jede Figur – Retro Kleider

Ein Retro Kleid ist die perfekte Basis für ein außergewöhnliches Outfit, fernab von langweiligen Jeans oder einem T-Shirt. Sie werden alle anderen überstrahlen, sich aber dennoch wohl in Ihrer Haut fühlen. Das liegt an den einmaligen Schnitten, welche Retrokleider mitbringen. Das heißt, es gibt jene sowohl in der weiten als auch engen Ausführung. Zum Beispiel sind die engen Kleider hervorragend, wenn Sie Ihre Vorzüge betonen wollen. Kämpfen Sie mit Ihren Kilos, wählen Sie ein Petticoat-Kleid. Der schwingende Rock kaschiert hervorragend, ohne dass Sie im Kleid untergehen. Natürlich gibt es noch sehr viel mehr Kleiderformen, weshalb im Grunde niemand auf ein Retro Kleid verzichten muss. Unwichtig, ob Sie kräftige Arme, Beine oder einen kleinen Bauch haben. Im Handumdrehen verwandelt Sie ein Retro Kleid in eine Queen der Vergangenheit.

Den Retro-Look richtig kombinieren

Um die ganze Schönheit eines Retrokleids zu betonen, sollten Sie jenes richtig kombinieren. Ein wichtiger Faktor sind die Schuhe, denn ohne das passende Schuhwerk fühlt sich der ganze Look nicht stimmig an. Am besten tragen Sie schöne, aber nicht zu auffällige High Heels. Typisch für Retrokleider sind Slingbacks, denn diese betonen den Fuß, ohne zu sehr vom Retro Kleid abzulenken. Wünschen Sie sich eher einen sportlichen 50er-Look, dann tragen Sie weiße Turnschuhe. Im Haar gehören Haarreifen oder -bänder schon beinah dazu. Sie sorgen für ein verspieltes Detail und können das Design des Kleides perfekt aufgreifen. Schmucktechnisch sollten Sie sich hingegen zurückhalten.

Es ist besser, wenn Sie das Kleid im Retrodesign für sich sprechen lassen. Wollen Sie nicht darauf verzichten, wählen Sie schlichte Vertreter, wie feine Ohrringe oder eine zarte Kette. Ansonsten gibt es noch einige Accessoires, die situationsabhängig sind, zum Beispiel eine große Sonnenbrille, elegante Handschuhe oder ein figurbetonter Gürtel. Immer aufpassen: Das Retro Kleid sollte im Mittelpunkt stehen und nicht von den Accessoires überstrahlt werden.

Retro Kleider günstig online kaufen

Retro Kleider sind im Trend und betonen Ihren Körper, ohne billig zu wirken. Deshalb sollten Sie nicht mehr lange warten und sich Ihr eigenes Retro Kleid sicher. Am besten kaufen Sie direkt zwei oder drei, denn von Kleidern kann man nie genug haben. So haben Sie eine kunterbunte und aufregende Auswahl, um sich jeden Tag wohl in Ihrer Haut zu fühlen.

Diese Kategorien könnten Dich auch interessieren:

 
Aktualisiert von admin am 17. September 2019